Protex Original 0.02 „Ultime Finesse“ – ganz nach französischem Geschmack

Diese mit Dimethicon (medizinischem Silikonöl) leicht befeuchteten Polyurethan-Kondome erfreuen sich in Frankreich großer Beliebtheit. Die Qualität ist im wesentlichen die gleiche wie bei allen anderen von Sagami produzierten PU-Kondomen, allerdings wirken sie etwas zierlicher – vielleicht ist auch das verwendete Material etwas unelastischer als bei den vorgenannten – und sind demzufolge für Männer mit mittlerem bis kleinerem Glied sehr geeignet; größeren Exemplaren würde ich hier eher abraten, da der Ring am Kondomfuß sonst vielleicht als zu einengend empfunden werden könnte.

Protex lässt diese Kondome (wie andere Firmen auch) direkt beim Marktführer Sagami in Japan produzieren; das entsprechende Logo findet sich auch auf der Packung, zusammen mit dem „U-Mark“-Zeichen für höchste Polyurethan-Qualität. Die leicht zu öffnende „Butterpackung“ ist wegen ihrer Stabilität ein guter Schutz für das Kondom und reduziert die Gefahr der Beschädigung beim Aufreißen.

Während alle anderen Sagami-Klone über die Jahre ihr Design immer mal wieder verändert haben, sind die Protex Original heute (2018) noch immer im gleichen Outfit wie zu der Zeit, als ich sie erstmals erwähnte (2009? 2010?), und das ist heutzutage schon ungewöhnlich lange.

Material: Polyurethan
besondere Merkmale: keine
Verpackung: „Butterpackung“
Erhältlich als: Packung mit 6 Stück
Bezugsmöglichkeiten: Onlinehandel (einzelne Shops und marktplätze)
Hersteller: Laboratoires Radiatex, Bellerive-sur-Allier, Frankreich