Ceylor Non-Latex – japanisches Kondom in Schweizer Verpackung

Diese mit Dimethicon (medizinischem Silikonöl) leicht befeuchteten Polyurethan-Kondome sind im wesentlichen die gleiche wie die Control Free, Protex Original und Blausiegel Sensitive usw., werden aber im Rahmen der Ceylor-Produktreihe des Schweizer Herstellers Lamprecht AG hauptsächlich in der Schweiz vermarktet.

Ceylor lässt diese Kondome (wie andere Firmen auch) direkt beim Marktführer Sagami in Japan produzieren; das entsprechende Logo findet sich auch auf der Packung, zusammen mit dem „U-Mark“-Zeichen für höchste Polyurethan-Qualität. Die leicht zu öffnende „Butterpackung“ ist wegen ihrer Stabilität ein guter Schutz für das Kondom und reduziert die Gefahr der Beschädigung beim Aufreißen.

Ceylor Non-Latex sind erfreulicherweise sowohl als Kleinpackung mit 3 Stück als auch in der Ceylor-Standardpackung mit 6 Stück zu haben; für Großverbraucher oder preisbewusste Vielnutzer gibt es auch den Hunderterpack (Beutelware). Da Polyurtehan-Kondome recht lange haltbar sind, ist die Anschaffung durchaus zu überdenken, da man hier natürlich einen besseren Preis (pro Kondom) bekommen kann als in der Kleinpackung.

Seit ungefähr 2016 sind Ceylor-Kondome, die vorher fast ausschließlich in der Schweiz zu bekommen waren, auch in Deutschland im normalen Onlinehandel (und natürlich auch via Amazon & Co.) zu haben, was ich für sehr erfreulich halte.

Material: Polyurethan
besondere Merkmale: keine
Verpackung: „Butterpackung“
Erhältlich als: Packung mit 3 Stück und 6 Stück sowie im Hunderterbeutel
Bezugsmöglichkeiten: in der Schweiz (online und in entsprechenden Geschäften), in Deutschland und Holland hauptsächlich im Onlinehandel und auf Amazon, eBay und anderen Marktplätzen
Hersteller: Lamprecht AG, Schweiz